Close

Rieser Leben

Flora des Rieses

Rudolf Fischer
Überarbeitete Auflage zusammengestellt unter Mitwirkung von Lothar John und Zeichnungen von Fritz Klieber.

Seit Jahrzehnten bemüht sich der Verein Rieser Kulturtage um die Pflege der Kultur, Geschichte und Kunst im Ries. Hierzu gehören natürlich auch die Erforschung von Flora und Fauna des Rieses und seiner Randbereiche. Gerade die vielfältige Flora spiegelt in einmaliger Weise geologische Gegebenheiten wieder, was bereits der Apotheker Hermann Adalbert Frickhinger(1851 bis 1940) in der von ihm erarbeiteten Flora des Rieses, seiner Umgebung und des Hesselberges bei Wassertrüdingen (Nördlingen, 1911) betonte.

Der Lehrer Karl Friedrich Ruttmann (1886-1965), ehrenamtlicher Naturschutzbeauftragter des Altlandkreises Nördlingen von 1947 bis 1964, nahm diese Arbeiten auf. Leider gelang es ihm nicht, eine neue Flora des Rieses herauszugeben. Es existieren nur eine mit handschriftlichen Anmerkungen versehene Frickhinger-Flora und zahlreiche Einzelpublikationen.
Deshalb war es höchst verdienstvoll, dass Rudolf Fischer (1934 bis 1983) 1982 eine neue Flora des Rieses vorlegte. Nach zehn Jahren war dieses weltweit versandte Buch vergriffen. Nun ist es in einer zweiten, überarbeiteten Auflage erschienen.

Alter Preis: € 24,80

Preis: € 10,00

Sie sparen: € 14,80

Lade... Korb anpassen…
Abverkauf

Lebensbilder aus dem Ries

Kavasch/Lemke/Schlagbauer

Die Lebensgeschichten von 44 Rieser Persönlichkeiten

 

 

 

Alter Preis: € 26,80

Preis: € 22,50

Sie sparen: € 4,30

Lade... Korb anpassen…
Abverkauf

Rieser Biographien

Zahlreiche herausragende Persönlichkeiten stammen aus dem Ries oder haben – zumindestens zeitweise – hier gelebt. Dieses Buch, das auf die Einbeziehung lebender Pesonen verzichtet, widmet sich ihnen. „Rieser Biographien“ empfiehlt sich nicht nur als Nachschlagwerk, sondern kann auch als spannendes und abwechslungsreiches Lesebuch gesehen werden.

Zahlreiche Illustrationen wurden in die Texte eingebunden, um sich „ein Bild“ der jeweiligen Persönlichkeit machen zu können. Personen-, Orts- und Autorenregister erleichtern die Nutzbarkeit des Buches.

Herausgegeben wurde das Buch gemeinsam von Albert Schlagbauer und Wulf-Dietrich Kavasch.

511 Seiten, zahlreiche Abbildungen

Preis: € 24,90

Lade... Korb anpassen…

Wanderstab und Meisterbrief

Gerhard Hetzer
Rieser Handwerk im Wandel der Zeit 1700-1850 (268 S.)

Ein Katalog anläßlich der Ausstellung des Staatsarchivs Neuburg a.d. Donau im Rahmen der 6. Rieser Kulturtage. Diverse Beiträge setzen sich mit der Geschichte des Rieser Handwerks von 1700 – 1850 auseinander. Mehrere Forscher beleuchten das Thema aus den verschiedensten lokalen sowie wirtschafts- und sozialgeschichtlichen Aspekten. So sind hier unter anderem Beiträge über das Oettinger Gesellenwandern im 18. Jahrhundert, das Handwerk und Gewerbe in Harburg zwischen 1650 und 1850 und vieles mehr erschienen.

Preis: € 9,50

Lade... Korb anpassen…

Rieser Heimatkarte

Alter Preis: € 15,30

Preis: € 5,00

Sie sparen: € 10,30

Lade... Korb anpassen…
Abverkauf

Wappen der Heimat – mit Rieser Heimatkarte

Ludwig Brutscher
Erläuterungen zur Rieser Heimatkarte (119 S.)

Wappen begegnen uns an Häusern, Epitaphien, bei Handwerk und Vereinen und natürlich an unseren heimischen Burgen und Schlössern. Aufgabe dieses Buches ist es , die „Wappen der Heimat“ vorzustellen und zugleich zu erklären. Ludwig Brutscher erschließt uns damit ein Stück interessante Heimatgeschichte, die Informatives und zugleich Nachdenkenswertes enthält.

Die verschiedenen Sehweisen der Betrachter führen den Leser durch die Geschichte der Stadt und vereinen sich zum wechselvollen Rundblick.

Preis: € 8,60

Lade... Korb anpassen…

Lesarten einer Stadt

Helmut Popp
Darstellung Nördlingens in Chroniken, Lebens- erinnerungen und Reiseberichten. (148 S.)

Das Wahrzeichen der Stadt, die St. Georgskirche mit ihrem Turm, dem „Daniel“, weite Straßen, enge Gassen und viele kleine Plätze und nicht zuletzt die geschlossene Stadtmauer bilden Nördlingens einzigartige Stadtlandschaft, wie man ihresgleichen in Deutschland und Europa kaum findet. Sie bestimmt das Lebensgefühl der Menschen dieser Stadt.

Die vorliegende Anthologie stellt Texte von Reiseberichten, Auszüge aus Chroniken und Memoiren aus fünf Jahrhunderten vor, in denen die Stadt und ihre Einwohner im Mittelpunkt stehen. Der Bogen der Reisedarstellungen spannt sich von den Kavaliersreisen des 16. und 17 Jahrhunderts über die Bildungsreisen des 18. Jahrhunderts bis zu den Ferienreisen des 19. und 20. Jahrhunderts. Ergänzt werden die Reiseeindrücke durch Erinnerungsbilder aus der Memoirenliteratur und Aufzeichnungen aus Chroniken.

Preis: € 10,15

Lade... Korb anpassen…

Gedichte und Geschichten von Ida Blank: Oderm Apfelboom

Gedichte und Geschichten (64 S., Illustrationen)

Das Büchlein beinhaltet Gedichte und zwei Erzählungen von Ida Blank. Es ist eine Auswahl dessen, was die Bäuerin in ihrer knappen Freizeit über mehrere Jahrzehnte hinweg aufgeschrieben hat.

In all ihren Gedichten und Geschichten finden sich ausnahmslos die Themen wieder, die ihr Leben bestimmten und bis heute prägen.

Bei aller persönlicher und sprachlicher Bescheidenheit zeugen ihre Gedichte von Weltoffenheit und wahrer Lebensfülle. So ist es die Authentizität, die dieses Gedichtbändchen wertvoll macht: Dichterin und Dichtung bilden eine Einheit, echt, unverkrampft und ohne falschen Zungenschlag. Auf besonderen Wunsch der Autorin wurden zur Illustration der Texte Zeichnungen ihrer Tochter Elisabeth Raumann eingefügt.

(Aus dem Geleit von Reinhard Eberhardt)

Preis: € 6,60

Lade... Korb anpassen…

„So isch’s em Leba“

Theresia Nagler
Der vierte Band der Rieser Mundartdichterin aus Unterschneidheim.

In einer Zeit, in der Europa im Zeichen führender Sprachen zusammenwächst und Englisch sich immer mehr als die allgemeine Weltverkehrssprache entfaltet, erfolgt überraschenderweise auch eine Rückbesinnung auf den Schatz regionaler Mundarten.
In diesem Rahmen spielt Frau Theresia Nagler eine bedeutende Rolle, indem sie den im nordwestlichen Teil des Rieses grenzübergreifend gesprochenen Dialekt in die anspruchsvolle Form des erzählenden oder lyrischen Gedichtes bringt. In dem inzwischen vierten Band reihen sich unter die mundartlichen Gedichte auch hochdeutsche, wenn der umgangssprachliche Wortschatz dem gewählten Thema nicht mehr genügen kann – Beweis genug, dass die Autorin über echte dichterische Qualitäten verfügt.

Preis: € 7,80

Lade... Korb anpassen…

„Alles hat seine Zeit“

Hans Keitel
(Gedichte, 116 S.) 2. Aufl.

Im Rahmen der ‚Literarischen Reihe‘ des Arbeitskreises Heimatliteratur im Verein Rieser Kulturtage erschien ein Büchlein aus der Feder von Pfarrer Hans Keitel mit dem Titel „Alles hat seine Zeit“.

In einzelne Abschnitte geordnet und mit einem gehörigen Schuß Lokalkolorit versehen, hat Hans Keitel seine Lebenserfahrung in Verse gegossen. Hintergründiges steht neben humorvollen Zeilen. Das ewige Werden und Vergehen in der Natur, der Jahreslauf, aber auch Kindheit und Alter inspirierten Hans Keitel zu einer ganzen Reihe von Gedichten. Tiefe Religiosität offenbart sich bei den Versen zum Kirchenjahr. Als aufmerksamer Beobachter entpuppt sich Hans Keitel bei den Zeilen, die sein heimatliches Umfeld in Oettingen beschreiben.

Preis: € 7,60

Lade... Korb anpassen…

Walter Rheinthaler: „Mei Rias isch mei Hoimat“

Walter Reinthaler
(Mundartdichtung, 93 S.)

Walter Reinthaler ist bekannt als Rieser Mundartdichter. Das Dichten war dem gelernten Schneidermeister und späteren Finanzbeamten Walter Reinthaler nicht in die Wiege gelegt worden. Die Wurzeln seiner dichterischen Tätigkeit liegen vielmehr in den Jahren um 1940, als er Gelegenheit hatte, Werke Michel Eberhardts vorzutragen oder als er ein Theaterstück des oberbayerischen Dichters Ludwig Thoma in den Rieser Dialekt übertrug. In der Kriegsgefangenschaft begann Reinthaler selbst zu dichten – allerdings noch nicht im Dialekt.

Grundlage seines Schaffens ist seine Liebe zur Heimat, zu Nördlingen und dem Ries. Diese ist das Fundament, aus dem er als Dichter schöpft. Die kleinen Dinge des Alltags, das Verhalten der Mitmenschen, die Beobachtung der Natur. Aber nicht nur diese Themen inspirieren ihn, denn daneben zeigt sich Reinthaler auch als Kritiker ihm unsympathischer Entwicklungen des gesellschaftlichen Lebens. Gedanken zur fortschreitenden Umweltzerstörung gehören somit ebenso zu seinen Themen wie Kritik am Freizeitverhalten der Menschen.

(Aus dem Vorwort von W. Sponsel und H. Steger)

Preis: € 8,13

Lade... Korb anpassen…

Joseph Eschenlohr: Der Mensch und sein Werk

Preis: € 22,90

Lade... Korb anpassen…

Emma Mönch – Leben und Werk

Preis: € 14,00

Lade... Korb anpassen…

Arm aber Reich – Wemdinger Geschichten

Luitgard Im
Wemdinger G’schichten

„Arm, aber reich…“ – unter diesem Titel erscheinen die Erinnerungen, die erlebten und erzählten Anekdoten, die Luitgard Im (1930 – 1997), eine bekannte und geschätzte Wemdinger Schauspielerin hinterlassen hat.

Die Uhrmacherstochter stammte aus einem alten Wemdinger Geschlecht. Sie liebte ihre Geburts- und Heimatstadt, doch sie lächelte auch hintergründig und feinsinnig über offensichtliche Schrullen.

Mit diesem kleinen Druckwerk soll die bekannte Schauspielerin geehrt werden.
Auch wenn die Wemdinger arm an Geld gewesen sein mögen, sie waren reich an Kindern, wie Luitgard Im feststellt. Sie waren und sind reich in Vorkommnissen, kleinen Geschichten, Erlebnissen und Begebenheiten.

Luitgard Im erzählt aus ihrer bewußt subjektiven Sicht Geschichten, die nicht plane Wiedergabe von Ereignissen sind, sondern diese Geschichten lassen Wemdinger Eigenarten und Eigenheiten aufblitzen.

(Jürgen von Streit)

Preis: € 4,10

Lade... Korb anpassen…

…für Frauenzimmer zum Nutzen und Vergnügen…

Weitere BeschreibungMehr Details

Begleitheft zur Ausstellung 1996

Preis: € 2,60

Lade... Korb anpassen…